Sweet Soul Music – Soul of the 60s & 70s

Al-Yasha Anderson presents „Sweet Soul Music – Soul of the 60s & 70s“

„Sweet Soul Music – Soul of the 60s & 70s“ ist das Motto einer Party, die am 7. April 2018 ab 20 Uhr im „Studio B“ in Oldenburg stattfindet. Im Mittelpunkt dieser Veranstaltung von Musikbegeisterten für Musikbegeisterte steht der „Soul“, jene Musikrichtung, die Ende der 1950er Jahre in Amerika explosionsartig aufkam und bald in der populären Unterhaltungsmusik eine entscheidende Rolle spielen sollte. Gefühl und Rhythmus, Leidenschaft und Groove sind die zentralen Essenzen einer Musik, die ohne Zweifel neben dem Rock’n‘Roll eine der großen Säulen der Rock- und Popmusik bildet, ohne den z.B. Musikstile wie Motown, Phillysound, Funk, Disco, Hip-Hop oder R’n‘B nicht denkbar wären.

Die Soul-, Jazz- und Blues-Sängerin Al-Yasha Anderson wird den Abend moderieren und das Publikum durch zahlreiche Genres der „Sweet Soul Music“ hindurch geleiten. Auch aus ihrem eigenen Repertoire wird sie – live – einige Songs zum Besten geben. Dank ihrer Vielseitigkeit und ihres eigenen Stils bekam Al-Yasha Anderson schon früh Engagements als Sängerin und Schauspielerin. Sie trat in verschiedenen TV-Serienund am Broadway sowie mit international bekannten Größen wie Joe Cocker, Dr. John, Lee Konitz, Axel Zwingenberger, Helmut Lotti, Roger Cicero u.v.m. auf. Außerdem wirkte sie bei den Erfolgsmusicals
„Der König der Löwen“, „Buddy Holly Story“ und „Shout“ und Gospelproduktionen wie den Gospelmusicals „Sister Act“ und „Oh Happy Day“ mit.

„Sweet Soul Music“ ist eine Party für alle Sinne. Passend zur Musik werden an der Bar neben den klassischen Getränken auch einige „Soul Drinks“ angeboten. Und für den Hunger zwischendurch stehen kleine „Soul Food“ Snacks zur Verfügung.

„Sweet Soul Music – Soul of the 60s & 70s“ – eine spannende Zeitreise zu den „Originalen“ (Aretha Franklin, Ben E. King, Marvin Gaye, Otis Redding, Percy Sledge, Sam Cooke, Stevie Wonder, Temptations, Ike & Tina Turner, Wilson Picket u.v.a.) einer bis heute unvergleichlichen Musik und gleichzeitig die Möglichkeit, nette, gleichaltrige und gleichgesinnte Leute zu treffen, die gute Tanzmusik ebenso wie gutes Essen und Trinken und gute Gespräche zu schätzen wissen.

Datum: 07. April 2018 ab 20 Uhr
Ort: Studio B – Die Eventlocation, Emsstraße 20, 26135 Oldenburg
Tickets: 9.- € plus Gebühren im Vorverkauf, Abendkasse: 13.- €

Soul of the 60s & 70s

Im Mittelpunkt dieser Veranstaltung von Musikbegeisterten für Musikbegeisterte steht „Soul“, jene Musikrichtung, die Ende der 1950er Jahre in Amerika aufkam und schon bald eine entscheidende Rolle in der populären Unterhaltungsmusik spielen sollte. Gefühl und Rhythmus, Leidenschaft und Groove sind die zentralen Essenzen einer Musik, die neben dem Rock’n‘Roll eine der großen Säulen der Rock- und Popmusik bildet, ohne die z.B. Musikstile wie Motown, Phillysound, Funk, Disco, Hip-Hop oder R’n‘B nicht denkbar wären.

Eine Reise zu den “Originalen”:

Al-Yasha Anderson

Nach zwanzigjährigem Erfolg auf deutschen Bühnen und längerem USA-Aufenthalt ist Al-Yasha Anderson wieder mal in Norddeutschland. Neben Vocal-Workshops in Oldenburg, einem Gospel-Konzert in Wehye und Live-Auftritten mit ihrer Band in Nordenham, Lentenau, Oldenburg und Harburg präsentiertt die Soul-, Blues- und Jazz-Sängerin am 7. April 2018 ab 20 Uhr im Oldenburger “Studio B” ein Dance-Event ganz besonderer Art.

Bei “Sweet Soul Music – Soul of the 60s & 70s” wird Al-Yasha Anderson ihr Publikum nicht nur moderierend durch die zahlreichen Genres des Soul hindurch geleiten, sondern live auch Songs aus ihrem eigenen Repertoire zum Besten geben und mit Gästen eine Line-Dance-Performance aus der legendären amerikanischen TV-Sendung “Soul Train” tanzen!

Al-Yasha Anderson
Al-Yasha Anderson, Foto bei Peter Duddek