Thin Crow – “One Night In London”

Die Geschichte(n) des Rock haben es Thin Crow angetan. Von den Anfängen der “Classic Rock”-Ära der späten 60er über die großen Rock-Giganten der 70er bis hin zu den besten Acts der 80er/90er und den interessantesten Bands unserer Tage lassen sie kaum etwas aus.

Ihre besondere Spezialität ist dabei, Themen-Abende anzubieten, auf denen die Songauswahl den Themen folgt – Veranstaltungen wie zum “Beat-Club” von Radio Bremen oder die “One Night In London” begeistern das Publikum ebenso wie ihr “Woodstock-Tribute” oder ihr Focus auf “50 Jahre Rockoper Tommy” stets aufs Neue.

Bei “One Night In London” z.B. präsentiert die Band bei englischem Bier und entsprechenden Snacks einen Streifzug durch die Londoner Rockgeschichte und spielt ausschließlich Titel mit einem Bezug zur Hauptstadt des Vereinigten Königreiches. Jeder Song erzählt dabei eine Geschichte, und jede Geschichte beleuchtet dabei einen neuen Aspekt dieser faszinierenden Metropole, die als unbestrittene Welthauptstadt der Rockmusik gilt. So gibt es Titel von Ur-Londoner Bands wie The Who oder den Kinks zu hören, es werden Lieder gespielt, die andere Bands wie die Rolling Stones, die Dire Straits oder auch amerikanische Bands wie die Byrds über die Stadt geschrieben haben, und mit vielen Anekdoten und Insider-Infos wird die Frage beantwortet, wie es dazu kam, dass sich seit den “Swinging Sixties” auf so engem Raum immer wieder derart viele talentierte Musiker in neuen Formationen zusammenfanden und von London aus die Welt eroberten.