Beat-Club-Wochenende im alten Jadebad

Beat-Club-Wochenende im alten Jadebad in Wilhelmshaven

Die Wilhelmshaven Touristik & Freizeit GmbH veranstaltet in Kooperation mit dem Kulturzentrum „Pumpwerk“ sowie mit freundlicher Unterstützung von Radio Bremen und dem Kulturwerk der Jade-Hochschule am 25. und 26. August 2018 ein „Beat-Club-Wochenende“ im alten Wilhelmshavener „Jadebad“ – ein Event von Musikbegeisterten für Musikbegeisterte, das sich dem „Beat-Club“ von Radio Bremen als einem der musikhistorisch bedeutendsten Ereignisse in Deutschland widmet, der gleichzeitig Musik- und Fernsehgeschichte geschrieben hat.

Der „Beat-Club“ mit der Moderatorin Uschi Nerke und dem Regisseur Michael „Mike“ Leckebusch dokumentierte umfassend und in nahezu einmaliger Art und Weise die Entwicklung der Rock-und-Popmusik der 60er und frühen 70er Jahre. Fast alle der bekannten und relevanten Bands und Solointerpreten der damaligen Zeit traten live oder zumindest in Form von Filmeinspielungen im „Beat-Club“ auf.

Die Metamorphosen der Rockmusik spiegeln sich in den Auftritten der Musiker wider. Ab 1968 traten neben den eher „massentauglichen“ Beat-Bands zunehmend „progressive“ Gruppen auf, die ganz neue und bisher unbekannte Musikformen präsentierten. In seinen besten Momenten war der „Beat-Club“ ein Gesamtkunstwerk und ein akustisches und optisches Abenteuer für Augen und Ohren zugleich.

Mit Musik von zahlreichen Künstlern und Clips aus über 80 Sendungen von 1965 bis 1972 bietet der Samstagabend eine spannende Zeitreise in die Musik und Jugendkultur der späten 60er und frühen 70er Jahre. Eingeleitet wird der Abend von Jörg Sonntag von Radio Bremen und Uschi Nerke, die viele Geschichten und Anekdoten rund um den „Beat-Club“ und die dort aufgetretenen Künstler erzählen werden. „A Concert For John, Paul, George & Ringo“ nennt die Beatles-Cover-Band „The Fairies“ ihren anschließenden Auftritt in zwei Sets unter dem Motto „Peace&Love“, mit dem sie an die ungebrochene Strahlkraft der Musik der Beatles und der 60er Jahre erinnern werden.

Der Sonntag beginnt mit einem Frühschoppen und einem Auftritt der Classic-Rock-Cover-Band „Thin Crow“, die mit Verve und ungewöhnlicher Instrumentierung die klassischen Rock-Songs der 60er und 70er Jahre wieder aufregend werden lassen. „Thin Crow“ werden über den Tag verteilt dreimal auftreten.

Darüber hinaus stehen am Sonntag zwei Lesungen auf dem Programm, die es in sich haben. Uschi Nerke wird Auszüge aus ihrem Buch „40 Jahre mein Beat-Club: Meine persönlichen Erlebnisse und Erinnerungen“ vorstellen, in dem sie die Zeit des legendären „Beat-Club“ mit vielen Hintergrundinfos wieder zum Leben erweckt. Hans-Jürgen Klitsch liest anschließend aus seinem Buch „Shakin’ All Over – Die Beatmusik in der Bundesrepublik Deutschland 1963 – 1967“ (das Standardwerk zur Geschichte der Beatmusik in Deutschland) und führt seine Gäste in die Zeit zurück, in der der Beat-Club am Samstagnachmittag Pflichtprogramm für seine jugendlichen Hörer war und Vorbild und Inspiration für die Gründung zahlreicher Beatbands auch bei uns in der Region wurde.

Als besonderes Highlight des Beat-Club-Wochenendes ist an beiden Tagen ein Raum des Jadebads mit einer Ausstellung den „Rock Ikonen“ der Künstlerin Schirin Khorram gewidmet. Die gebürtige Oldenburgerin hat treffsicher und mit Feingefühl 25 Musiker und Künstler auf Leinwand verewigt. Darunter Musikgrößen, die ganze Generationen begleitet und geprägt haben, wie Johnny Cash, Keith Richards, Frank Zappa und Jimi Hendrix. Schirin Khorram hat auch das Plakat für das Beat-Club-Wochenende gestaltet.

Bei der Ausstellungsfinissage am Sonntag ist die Künstlerin Schirin Khorram anwesend, sie freut sich auf anregende Gespräche bei einem Glas Sekt und führt auch gern persönlich durch ihre Ausstellung.

25.08.2018 – Einlass 18.00 Uhr
26.08.2018 – Einlass 10.00 Uhr

Der 2. Tag des Beat-Club-Wochenendes – Fotografien von Ralph Ehlers

Der zweite Tag des Beat-Club-Wochenendes im alten Jadebad in Wilhelmshaven stand ganz im Zeichen der Ausstellungseröffnung der “Rock Ikonen” von Schirin Khorram sowie der Lesungen von Hans-Jürgen Klitsch und Uschi Nerke, die aus ihren Werken zum Beat-Club bzw. zur Beatmusik der 60er Jahre lasen. Gerahmt wurden die einzelnen Veranstaltungen durch fulminate Auftritte der Kölner Band “Thin Crow”, die das Publikum begeisterten.

Der Fotograf Ralph Ehlers hat uns eine Reihe von Aufnahmen vom 2. Tag zur Verfügung gestellt, die wir hier gerne zeigen.

© Fotos: Ralph Ehlers

LiveVideo: Thin Crow auf dem Beat-Club-Wochenende

Die Band “Thin Crow” benötigte am 26.08.2018 auf dem Beat-Club-Wochenende im alten Jadebad nur wenige Minuten, um das Publikum zu überzeugen. Mit viel Leidenschaft und Verve spielten die drei Musiker (Michael Dorp: Gesang, Percussion; Roger Weitz: Bass, Keyboards, Mandoline, Percussion, Backing Vocals; Michael Rick: Gitarre, Backing Vocals) mit ungewöhnlicher Instrumentierung eigentlich bestens bekannte Rock-Klassiker, die plötzlich wieder ganz frisch und neu klangen. Da wurden Erinnerungen wach …

Der Name “Thin Crow”“ stellt übrigens ein Akronym dar, es ist ein Kunstwort, das aus den Anfangsbuchstaben mehrerer Wörter zusammengesetzt ist – “The Incredible Classic Rock Show” – die unglaubliche Classic Rock Show.

Weitere Infos finden sich auf der Homepage der Band.